Was wir erreichen wollen

Mut zu beherztem Eintreten für ethische Grundsätze in ­Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Mut zur praktischen Umsetzung der christlichen So­ziallehre. Mut zum Anderssein – anders, als der von der Formel »anything goes« geprägte Zeitgeist es vorgibt.

Nachhaltige Werte vermitteln

Die Kardinal von Galen Stiftung | Burg Dinklage hat das Ziel, eben diesen Mut im Geiste des großen Kardinals in unsere heutige Welt zu tragen. Dabei geht es ganz konkret um Orientierung für den menschlichen, politischen und ökonomischen Alltag. Diese Grundsätze zu ­diskutieren und zugänglich zu machen ist Aufgabe der Stiftung. Wir wollen mit dem ­Lebensvorbild des Kardinals nachhaltige Werte für gelingendes Leben vermitteln.

Ebenso wichtig ist uns die Würdigung des Andenkens von Kardinal von Galen als berühmtesten "Sohn" des Oldenburger Münsterlandes, sowie die Profilierung der Burg Dinklage als bedeutendes Kulturdenkmal in der Region Weser-Ems.

Mit der Errichtung des Kardinal von Galen Zentrums verfolgen wir verschiedene Ziele:

  • Würdigung des Andenkens von Kardinal von Galen als berühmtester »Sohn« des Oldenburger Münsterlandes und als erster Seliger der Region
  • Profilierung der Burg Dinklage als bedeutendes Kulturdenkmal in der Region Weser-Ems
  • Herausstellung der Familie von Galen als prägende Größe seit dem 17. Jahrhundert
  • Förderung des historischen Bewusstseins und einer regionalen Identität
  • Vermittlung nachhaltiger Werte als Gestaltungsfundament eines gelingenden Leben durch
    • praktizierte soziale Verantwortung
    • lebendige und verantwortete Beziehung zur Schöpfung/Natur
    • Abwendung von einer unkritischen Fortschrittseuphorie
    • Ausschöpfen der eigenen Fähigkeiten zum Wohl der Gemeinheit
    • Achtung der Würde eines jeden menschlichen Lebens unabhängig vom gesellschaftlichen Nutzwert
    • kritische Auseinandersetzung mit fundamentalistischem Gedankengut
    • Förderung des christlichen Wertekanons als kulturelles Erbe des Abendlandes